Java SE 8 Standard-Bibliothek  
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
 
Inhaltsverzeichnis


Vorwort
1 Neues in Java 8 und Java 7
2 Fortgeschrittene String-Verarbeitung
3 Threads und nebenläufige Programmierung
4 Datenstrukturen und Algorithmen
5 Raum und Zeit
6 Dateien, Verzeichnisse und Dateizugriffe
7 Datenströme
8 Die eXtensible Markup Language (XML)
9 Dateiformate
10 Grafische Oberflächen mit Swing
11 Grafikprogrammierung
12 JavaFX
13 Netzwerkprogrammierung
14 Verteilte Programmierung mit RMI
15 RESTful und SOAP-Web-Services
16 Technologien für die Infrastruktur
17 Typen, Reflection und Annotationen
18 Dynamische Übersetzung und Skriptsprachen
19 Logging und Monitoring
20 Sicherheitskonzepte
21 Datenbankmanagement mit JDBC
22 Java Native Interface (JNI)
23 Dienstprogramme für die Java-Umgebung
Stichwortverzeichnis

Jetzt Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Java SE 8 Standard-Bibliothek von Christian Ullenboom
Das Handbuch für Java-Entwickler
Buch: Java SE 8 Standard-Bibliothek

Java SE 8 Standard-Bibliothek
Pfeil 2 Fortgeschrittene String-Verarbeitung
Pfeil 2.1 Erweitere Zeicheneigenschaften
Pfeil 2.1.1 isXXX(….)-Methoden
Pfeil 2.1.2 Unicode-Blöcke
Pfeil 2.1.3 Unicode-Skripte
Pfeil 2.2 Reguläre Ausdrücke
Pfeil 2.2.1 Pattern.matches(…) bzw. String#matches(…)
Pfeil 2.2.2 Die Klassen Pattern und Matcher
Pfeil 2.2.3 Finden und nicht matchen
Pfeil 2.2.4 Gruppen
Pfeil 2.2.5 Gierige und nicht gierige Operatoren *
Pfeil 2.2.6 Mit MatchResult alle Ergebnisse einsammeln *
Pfeil 2.2.7 Suchen und Ersetzen mit Mustern
Pfeil 2.2.8 Hangman Version 2
Pfeil 2.3 Zerlegen von Zeichenketten
Pfeil 2.3.1 Zerlegen von Zeichensequenzen über String oder Pattern
Pfeil 2.3.2 Mehr vom Scanner
Pfeil 2.3.3 Die Klasse StringTokenizer *
Pfeil 2.3.4 BreakIterator als Zeichen-, Wort-, Zeilen- und Satztrenner *
Pfeil 2.3.5 StreamTokenizer *
Pfeil 2.4 Zeichenkodierungen, XML/HTML-Entities, Base64 *
Pfeil 2.4.1 Unicode und 8-Bit-Abbildungen
Pfeil 2.4.2 Kodierungen über die Klasse String vornehmen
Pfeil 2.4.3 Das Paket java.nio.charset und der Typ Charset
Pfeil 2.4.4 Konvertieren mit OutputStreamWriter-/InputStreamReader-Klassen
Pfeil 2.4.5 XML/HTML-Entities ausmaskieren
Pfeil 2.4.6 Base64-Kodierung
Pfeil 2.5 Ausgaben formatieren
Pfeil 2.5.1 Die Formatter-Klasse *
Pfeil 2.5.2 Formatieren mit Masken *
Pfeil 2.5.3 Format-Klassen
Pfeil 2.5.4 Zahlen, Prozente und Währungen mit NumberFormat und DecimalFormat formatieren *
Pfeil 2.5.5 MessageFormat und Pluralbildung mit ChoiceFormat
Pfeil 2.6 Sprachabhängiges Vergleichen und Normalisierung *
Pfeil 2.6.1 Die Klasse Collator
Pfeil 2.6.2 Effiziente interne Speicherung für die Sortierung
Pfeil 2.6.3 Normalisierung
Pfeil 2.7 Phonetische Vergleiche *
Pfeil 2.8 Zum Weiterlesen
 
Zum Seitenanfang

2.7Phonetische Vergleiche * Zur vorigen ÜberschriftZur nächsten Überschrift

Bei der equals(…)-Methode ist das Ergebnis nur dann true, wenn beide Zeichenketten absolut gleich sind, also jedes Zeichen »passt«. equalsIgnoreCase(…) ist schon etwas großzügiger, und hier sind etwa »vuvuzela« und »VuVuZeLa« gleich. Noch entspanntere Vergleiche erlauben Collator-Objekte, die etwa den Umlauten die Punkte nehmen, sodass »männo« und »manno« dann gleich sind.

Vergleiche aufgrund von Ähnlichkeiten und gleichem »Klang« gibt es jedoch in der Java-Standardbibliothek nicht. Das ist aber bei Namen interessant. Mein Name »Ullenboom« wird oft zu »Uhlenbohm« umgebaut, was sich im Prinzip gleich anhört (und jeder Maier, Meyer, Mayer, Meir, Myer, Meier kennt das Problem).

Zur Erkennung helfen besondere String-Algorithmen weiter. Für (insbesondere englische) Namen sind der Soundex-Algorithmus und seine Verbesserungen (Double) Metaphone entwickelt worden. Wer eine Realisierung in Java sucht, der findet bei Apache Commons Codec (http://commons.apache.org/proper/commons-codec/userguide.html) passende Implementierungen. So liefert etwa isDoubleMetaphoneEqual(String value1, String value2) einen Wahrheitswert, der aussagt, ob die Strings ähnlich sind. Interessant sind die Algorithmen auch für Korrekturhilfen.[ 30 ](Wobei ich die Korrekturvorschläge »Ullendorf«, »Quellenbox«, »Patrouillenboot« und »Müllenborn« in den Textboxen von Google Chrome schon sehr schräg finde.) Der Name "Ullenboom" ist dem Soundex-Code U451 zugeordnet. Schreibt jemand diesen Namen falsch, etwa "Uhlenbohm", und ist dieser Name nicht im Wörterbuch, so berechnet das Programm von "Uhlenbohm" ebenfalls den Soundex und kommt auf U451. Ein Blick in die Datenstruktur bei U451 liefert dann den korrekten Namen "Ullenboom" oder andere Vorschläge, die den gleichen Soundex ergeben.

Wie ähnlich denn nun Strings sind, sagen andere Algorithmen. Die Levenshtein-Distanz zum Beispiel berechnet sich aus der (kleinstnötigen) Anzahl der einzufügenden, zu löschenden oder zu ersetzenden Zeichen, um von einem String zum anderen zu kommen; daher nennt sie sich auch Edit-Distanz. Von "Chris" nach "Char" ist die Edit-Distanz drei (zwei Löschungen plus eine Einfügung) und von "Ullenboom" nach "Uhlenbohm" zwei (zwei Ersetzungen). Jaro-Winkler ist ein weiterer Algorithmus, der die Ähnlichkeit zwischen 0 und 1 angibt. Das Projekt SecondString (http://secondstring.sourceforge.net/) implementiert diese Algorithmen – und noch ein Dutzend mehr.

 


Ihre Meinung

Wie hat Ihnen das Openbook gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre Rückmeldung. Schreiben Sie uns gerne Ihr Feedback als E-Mail an kommunikation@rheinwerk-verlag.de.

<< zurück
Zum Rheinwerk-Shop
Zum Rheinwerk-Shop: Java SE 8 Standard-Bibliothek Java SE 8 Standard-Bibliothek
Jetzt Buch bestellen

 Buchempfehlungen
Zum Rheinwerk-Shop: Java ist auch eine Insel
Java ist auch eine Insel


Zum Rheinwerk-Shop: Professionell entwickeln mit Java EE 8
Professionell entwickeln mit Java EE 8


Zum Rheinwerk-Shop: Besser coden
Besser coden


Zum Rheinwerk-Shop: Entwurfsmuster
Entwurfsmuster


Zum Rheinwerk-Shop: IT-Projektmanagement
IT-Projektmanagement


 Lieferung
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
InfoInfo

 
 


Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2018. Original - https://www.rheinwerk-verlag.de/openbook/
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das Openbook denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.
Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

 

 
 


01.10.2022 - Sitemap.xml