Java SE 8 Standard-Bibliothek  
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
 
Inhaltsverzeichnis


Vorwort
1 Neues in Java 8 und Java 7
2 Fortgeschrittene String-Verarbeitung
3 Threads und nebenläufige Programmierung
4 Datenstrukturen und Algorithmen
5 Raum und Zeit
6 Dateien, Verzeichnisse und Dateizugriffe
7 Datenströme
8 Die eXtensible Markup Language (XML)
9 Dateiformate
10 Grafische Oberflächen mit Swing
11 Grafikprogrammierung
12 JavaFX
13 Netzwerkprogrammierung
14 Verteilte Programmierung mit RMI
15 RESTful und SOAP-Web-Services
16 Technologien für die Infrastruktur
17 Typen, Reflection und Annotationen
18 Dynamische Übersetzung und Skriptsprachen
19 Logging und Monitoring
20 Sicherheitskonzepte
21 Datenbankmanagement mit JDBC
22 Java Native Interface (JNI)
23 Dienstprogramme für die Java-Umgebung
Stichwortverzeichnis

Jetzt Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Java SE 8 Standard-Bibliothek von Christian Ullenboom
Das Handbuch für Java-Entwickler
Buch: Java SE 8 Standard-Bibliothek

Java SE 8 Standard-Bibliothek
Pfeil 15 RESTful und SOAP-Web-Services
Pfeil 15.1 Web-Services
Pfeil 15.2 RESTful Web-Services
Pfeil 15.2.1 Aus Prinzip REST
Pfeil 15.2.2 Jersey
Pfeil 15.2.3 JAX-RS-Annotationen für den ersten REST-Service
Pfeil 15.2.4 Test-Server starten
Pfeil 15.2.5 REST-Services konsumieren
Pfeil 15.2.6 Content-Handler, Marshaller und verschiedene MIME-Typen
Pfeil 15.2.7 REST-Parameter
Pfeil 15.2.8 REST-Services mit Parametern über die Jersey-Client-API aufrufen
Pfeil 15.2.9 PUT-Anforderungen und das Senden von Daten
Pfeil 15.2.10 PUT/POST/DELETE-Sendungen mit der Jersey-Client-API absetzen
Pfeil 15.3 Daily Soap und das SOAP-Protokoll
Pfeil 15.3.1 Die technische Realisierung
Pfeil 15.3.2 Web-Service-APIs und Implementierungen
Pfeil 15.3.3 @WebService
Pfeil 15.3.4 Einen Web-Service definieren
Pfeil 15.3.5 Web-Services veröffentlichen
Pfeil 15.3.6 Einen JAX-WS-Client implementieren
Pfeil 15.4 Zum Weiterlesen
 
Zum Seitenanfang

15.4Zum Weiterlesen Zur vorigen ÜberschriftZur nächsten Überschrift

REST und SOAP sind wegen ihrer Plattformunabhängigkeit sehr beliebt. SOAP ist ein sehr komplexer Standard geworden, und die WS-*-Standards werden gerne WS-Deathstar (Web-Service-Todesstern) genannt. Daher sinkt auch der Einsatz von SOAP im Internet, und die Nutzung REST-ähnlicher APIs nimmt zu. Die ultimative Quelle zur Philosophie von REST ist natürlich Roy Fieldings Dissertation »Architectural Styles and the Design of Network-based Software Architectures«, die online unter http://www.ics.uci.edu/~fielding/pubs/dissertation/top.htm einzusehen ist. Die Webseite der Referenzimplementierung des JAX-RS-Standards Jersey (http://jersey. java.net/) enthält viele Informationen zur API und bietet auch ein Forum für Fragen. Bei den JAX-WS-Implementierungen für SOAP steht der Metro-Stack (http://metro.java.net/) ganz oben, und die Webseite hält weitere Informationen bereit. Leider ist der Buchmarkt nicht ganz so gut abgedeckt. Es gibt zwar das Buch »RESTful Java with JAX-RS« von Bill Burke, 2009, ISBN 10:0-596-15804-1, und auch zu SOAP gibt es sehr viel Literatur, aber speziell zur JAX-WS-API sieht es schlecht aus. Der Seminarmarkt ist da besser bestückt.

 


Ihre Meinung

Wie hat Ihnen das Openbook gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre Rückmeldung. Schreiben Sie uns gerne Ihr Feedback als E-Mail an kommunikation@rheinwerk-verlag.de.

<< zurück
Zum Rheinwerk-Shop
Zum Rheinwerk-Shop: Java SE 8 Standard-Bibliothek Java SE 8 Standard-Bibliothek
Jetzt Buch bestellen

 Buchempfehlungen
Zum Rheinwerk-Shop: Java ist auch eine Insel
Java ist auch eine Insel


Zum Rheinwerk-Shop: Professionell entwickeln mit Java EE 8
Professionell entwickeln mit Java EE 8


Zum Rheinwerk-Shop: Besser coden
Besser coden


Zum Rheinwerk-Shop: Entwurfsmuster
Entwurfsmuster


Zum Rheinwerk-Shop: IT-Projektmanagement
IT-Projektmanagement


 Lieferung
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
InfoInfo

 
 


Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2018. Original - https://www.rheinwerk-verlag.de/openbook/
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das Openbook denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.
Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

 

 
 


01.10.2022 - Sitemap.xml