Java SE 8 Standard-Bibliothek  
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
 
Inhaltsverzeichnis


Vorwort
1 Neues in Java 8 und Java 7
2 Fortgeschrittene String-Verarbeitung
3 Threads und nebenläufige Programmierung
4 Datenstrukturen und Algorithmen
5 Raum und Zeit
6 Dateien, Verzeichnisse und Dateizugriffe
7 Datenströme
8 Die eXtensible Markup Language (XML)
9 Dateiformate
10 Grafische Oberflächen mit Swing
11 Grafikprogrammierung
12 JavaFX
13 Netzwerkprogrammierung
14 Verteilte Programmierung mit RMI
15 RESTful und SOAP-Web-Services
16 Technologien für die Infrastruktur
17 Typen, Reflection und Annotationen
18 Dynamische Übersetzung und Skriptsprachen
19 Logging und Monitoring
20 Sicherheitskonzepte
21 Datenbankmanagement mit JDBC
22 Java Native Interface (JNI)
23 Dienstprogramme für die Java-Umgebung
Stichwortverzeichnis

Jetzt Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Java SE 8 Standard-Bibliothek von Christian Ullenboom
Das Handbuch für Java-Entwickler
Buch: Java SE 8 Standard-Bibliothek

Java SE 8 Standard-Bibliothek
Pfeil 19 Logging und Monitoring
Pfeil 19.1 Logging mit Java
Pfeil 19.1.1 Logging-APIs
Pfeil 19.1.2 Logging mit java.util.logging
Pfeil 19.1.3 Logging mit log4j *
Pfeil 19.1.4 Die Simple Logging Facade
Pfeil 19.1.5 Aktuelle Entwicklungen der Java-Logging-APIs
Pfeil 19.2 Systemzustände überwachen
Pfeil 19.3 MBean-Typen, MBean-Server und weitere Begriffe
Pfeil 19.3.1 MXBeans des Systems
Pfeil 19.4 Geschwätzige Programme und JConsole
Pfeil 19.4.1 JConsole
Pfeil 19.5 Der MBeanServer
Pfeil 19.6 Eine eigene Standard-MBean
Pfeil 19.6.1 Management-Schnittstelle
Pfeil 19.6.2 Implementierung der Managed-Ressource
Pfeil 19.6.3 Anmeldung beim Server
Pfeil 19.6.4 Eine eigene Bean in JConsole einbringen
Pfeil 19.7 Zum Weiterlesen
 
Zum Seitenanfang

19.4Geschwätzige Programme und JConsole Zur vorigen ÜberschriftZur nächsten Überschrift

Viele von uns kennen aus dem bin-Verzeichnis nur die Konsolenanwendungen java und javac. Doch tummeln sich dort insgesamt mehr als 50 ausführbare Programme.

 
Zum Seitenanfang

19.4.1JConsole Zur vorigen ÜberschriftZur nächsten Überschrift

Die JConsole ist ein Swing-Programm, das sich an die JVM anhängt und die MBean-Informationen grafisch aufbereitet. Beginnen wir mit einem kleinen Programm, das unendlich viele neue Objekte erzeugt:

Listing 19.5com/tutego/insel/jmx/Exhibitionism.java

package com.tutego.insel.jmx;

import javax.swing.*;

public class Exhibitionism {
public static void main( String[] args ) {
new Thread() {
@Override public void run() { while ( true ) { new JTree(); } }
}.start();
JOptionPane.showMessageDialog( null, "OK bei Ende" );
System.exit( 0 );
}
}

Die JConsole kann einen Kontakt mit Java-Programmen aufnehmen:

$ jconsole

Sie bietet im ersten Dialog an, mit einem Programm zu verbinden, das sich mit dem passenden Schalter geöffnet hat.

Verbindung aufbauen mit JConsole

Abbildung 19.1Verbindung aufbauen mit JConsole

Nach der geglückten Verbindung (über eine ungesicherte Leitung) zeigen unterschiedliche Reiter die einzelnen MBean-Informationen. Der erste Reiter zeigt eine Übersicht über interessantere Eigenschaften der Anwendung.

Oberfläche von JConsole

Abbildung 19.2Oberfläche von JConsole

 


Ihre Meinung

Wie hat Ihnen das Openbook gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre Rückmeldung. Schreiben Sie uns gerne Ihr Feedback als E-Mail an kommunikation@rheinwerk-verlag.de.

<< zurück
Zum Rheinwerk-Shop
Zum Rheinwerk-Shop: Java SE 8 Standard-Bibliothek Java SE 8 Standard-Bibliothek
Jetzt Buch bestellen

 Buchempfehlungen
Zum Rheinwerk-Shop: Java ist auch eine Insel
Java ist auch eine Insel


Zum Rheinwerk-Shop: Professionell entwickeln mit Java EE 8
Professionell entwickeln mit Java EE 8


Zum Rheinwerk-Shop: Besser coden
Besser coden


Zum Rheinwerk-Shop: Entwurfsmuster
Entwurfsmuster


Zum Rheinwerk-Shop: IT-Projektmanagement
IT-Projektmanagement


 Lieferung
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
InfoInfo

 
 


Copyright © Rheinwerk Verlag GmbH 2018. Original - https://www.rheinwerk-verlag.de/openbook/
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das Openbook denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt.
Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

 

 
 


29.09.2022 - Sitemap.xml